#sw4leaders

Mittwoch, 22. April 2020
Neue Unternehmenssoftware für ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH

Neue Unternehmenssoftware für ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH

Bei dem Softwareprojekt „Service Assistant“ geht es um die schrittweise Ablösung und Neuentwicklung des komplexen Bestandssystems der ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH.

Die Individualsoftware zum Abschluss und zur Abrechnung von Fahrzeugüberlassungsverträgen für Autos ist über die letzten 20 Jahre kontinuierlich gewachsen. Sie dient der Steuerung sämtlicher Unternehmensprozesse. Im Fokus steht die Auftragsabwicklung zwischen Autohäusern und Endkunden wie Sportlern, der Bundeswehr und Beamten. In der Software werden ebenfalls angrenzende Geschäftsbereiche wie Finanzen und Buchhaltung sowie ein CRM-System und das Beschwerdemanagement abgebildet.

Bild von Ford Kuga

Mit der Neuimplementierung geht ASS den Weg hin zu einem modernen Gesamtsystem. Angesichts zunehmender Komplexität in Arbeitsprozessen und Fachabteilungen spielt auch der Anwender in der Entwicklung des neuen Systems eine zentrale Rolle. Grundlage für die Berücksichtigung seiner Bedürfnisse ist ein konsistentes und mit allen Unternehmensbereichen abgestimmtes Konzept der Nutzeroberfläche.

„Wir vereinheitlichen Navigationsmuster und sorgen dafür, dass sie in allen Bereichen der Software intuitiv wiederverwendet werden. In enger Zusammenarbeit mit ASS und seinen Mitarbeitern aus den verschiedenen Abteilungen stellen wir so sicher, dass die gelebten Workflows bestmöglich in unserer Software unterstützt werden. Dort, wo es empfehlenswert ist, passen wir die abgebildeten Prozesse darüberhinausgehend weiter den jeweiligen Nutzerbedürfnissen an“, erklärt Sebastian Korbas, Senior UX Consultant bei prodot.

Das neue System wird von vornherein als Multi-User-System gebaut und besteht grundlegend aus einer ASP.NET Core API und einem plattformunabhängigen grafischen Client zur Bedienung, basierend auf Angular 6+ und Electron.

„Die Herausforderung bei diesem Softwareprojekt ist die Aufnahme der Anforderungen, da zum Bestandssystem und zu den aktuellen Prozessen nur bedingt Dokumentationen existieren. Außerdem soll das System schrittweise Abteilung für Abteilung implementiert werden, sodass neben der neuen Infrastruktur (z.B. Datenbank) parallel die alte bedient werden muss“, ergänzt Dennis Schiavo, Projektleiter und Senior Software Engineer bei prodot.

In regelmäßigen Workshops mit der IT und den Fachabteilungen der ASS werden kontinuierlich Anforderungen und Wünsche an eine neue Individualsoftware erarbeitet, aufgenommen und bewertet.

„prodot hat uns bereits in den Erstgesprächen durch Professionalität und Expertise überzeugt. Wir freuen uns, einen Partner gefunden zu haben, dem wir unsere groß gewachsene Individualsoftware anvertrauen können und der uns bei der Digitalisierung unseres Business kompetent und langfristig unterstützt.“
- Barbara Wershoven, Leiterin IT-Koordination bei der ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH.

Silke Reimers

Silke Reimers | Digital Marketing Specialist

Mehr erfahren ...