Store Portal
Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Goal

Intuitives Portal zur Optimierung der Filialprozesse.

Solution

Alle Backoffice-Prozesse in einer Oberfläche: Entwicklung und Einführung einer weltweit an die Prozesse der Filiale angepassten Software. Mit Store Portal hat prodot eine Plattform geschaffen, die durch Integration relevanter Systeme und Technologien Workflows sowie Informationen bündelt – ausgerichtet an den individuellen Abläufen von ALDI SÜD.

Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Der passende Workflow für jede Anforderung.


Prozesse im Fokus: Unsere Aufgabe bestand darin, eine neue Lösung zur Unterstützung der Filialprozesse für alle Nutzergruppen zu entwickeln – vom Kassierer über den Filialleiter bis hin zum Regionalverkaufsleiter. Die neue Lösung sollte Standards sowie Best Practices berücksichtigen, weltweit über eine identische Architektur verfügen und bei hoher Integrationsfähigkeit bedarfsgerecht erweiterbar sein.

„Oft wird versucht, mit einer einzigen Standard-Software unterschiedlichste Anforderungen zu lösen – das ist bei einer Vielzahl spezieller Prozesse ineffizient“, erklärt prodot-Geschäftsführer Pascal Kremmers. „Das Store Portal verfolgt deshalb die Idee, für jeden Prozess einen separaten, passgenauen Workflow zur Verfügung zu stellen.“

Store Portal

Denken in Prozessen

Wissen, was der Anwender will.

Die Definition und Ausgestaltung der Workflows erforderten ein tiefgreifendes Verständnis der Tätigkeiten in den Filialen und der damit verbundenen Geschäftsprozesse. Von Projektbeginn an wurden deshalb Anwendergruppen in die Entwicklung einbezogen. In intensiver Zusammenarbeit war es so möglich, die täglichen Aufgaben der Nutzer in der Software abzubilden – zum Vorteil von Unternehmen und Mitarbeitern.

Intuitiv

Eine aufgabenbezogene Oberfläche für den schnellen, einfachen Zugang zu allen Funktionen und Informationen – das minimiert Zeitaufwand und Schulungsbedarf.

Leistungsstärker

Neue Funktionen zur Unterstützung weiterer Filialabläufe und Realisierung von Einsparungspotenzialen.

Modular

Möglichkeiten, die geschaffene Lösung mit Hilfe des bereitgestellten Software Development Kits (SDK) zu erweitern und anzupassen.

Integrationsfähig

Einfache Einbindung externer Programme und Anbindung an externe Service-Schnittstellen: Das Anwendungsspektrum lässt sich so auf Wunsch bedarfsgerecht ausbauen.

Sicher

Hoher Grad an Daten- und Systemsicherheit durch zertifizierte Microsoft-Mechanismen und separierte User-Sessions bei Einsatz des Store Portals im Kiosk-Mode.

Erfolgreich im Einsatz

Mehr als eine Software.

Weltweit wird die hochmodulare Plattform in über 5.000 ALDI SÜD Filialen Einsatz finden. Über 90.000 Anwendern wird der effiziente Zugriff auf aufgabenbezogene Workflows und Daten ermöglicht – je nach Position und Tätigkeitsbereich. Bereits heute bietet das Store Portal eine hohe Übersichtlichkeit, eine einfache Handhabung und sorgt damit für eine schnelle Vertrautheit mit dem System. Die hohe Akzeptanz bestätigt uns in der konsequenten Weiterverfolgung des Konzepts.

ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG

Über die Unternehmensgruppe

Unternehmensgruppe ALDI Süd

Mit ihrer Philosophie der Konzentration auf das Wesentliche hat die Unternehmensgruppe ALDI SÜD Geschichte geschrieben. Seit mehr als 50 Jahren folgt sie dem Discountprinzip, Qualitätsprodukte zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Der Fokus auf Eigenmarken, ein ausgesuchtes und überschaubares Sortiment sowie eine übersichtliche Warenpräsentation haben sich bewährt.

Heute ist die Unternehmensgruppe ALDI SÜD einer der führenden Discounter auf dem deutschen und internationalen Markt. Bei der Kundenzufriedenheit im Bereich Discount gehört sie zu den Spitzenreitern. Weltweit betreibt ALDI SÜD auf drei Kontinenten in neun Ländern über 5.000 Filialen. In West- und Süddeutschland ist die Unternehmensgruppe mit 31 Regionalgesellschaften vertreten.